Direkt zum Inhalt

Förderungen

für Ihr Projekt

Förderungen

Förderung für Digitalisierung - Kosten reduzieren

Digitalisierung ist ein zentrales Zukunftsthema. Förderprogramme von Bund, Ländern und EU sollen Unternehmen bei den Themen Digitalisierung und Verbesserung der IT-Sicherheit unterstützen und so speziell dem Mittelstand den Weg in die digitale Zukunft ebnen.

ANGEBOT

Unterstützung bei Ihrer Förderabwicklung

Professionell aufbereitete Unterlagen, EU konforme Nachbereitung, Kontakte zu Förderagenturen.

Mission

Konzentrieren Sie sich auf die Identifikation geeigneter Förderprogramme.

In der Abwicklung können Sie auf eine zuverlässign Partnerin vertrauen.

Durch eine externe Ausarbeitung der Förderungsanlagen profitieren Sie gleich doppelt: Ihr Unternehmen wird entlastet und die Kosten können in das Förderbudget mitaufgenommen werden.

Angebot ansehen

Förderwürdige Projekte

Online-Marketing und Online-Business Projekte, die am Puls der Zeit sind.

Kontakte zu Förderagenturen

Identifikation von geeigneten EU Förderagenturen.

EU konforme Nachbereitung

Inklusive Nachbetreuung bis zum Ende des Projekts.

Professionell aufbereitete Unterlagen

Langjährige Erfahrung, methodische Expertise und budgetsichere Aufschlüsselung.

Förderung Anfragen

Jetzt Anfragen

In einem kostenfreien Beratungsgespräch
finden Sie die richtige Förder-Strategie für Ihr Projekt.



Kontakt

Wirtschaftsagentur Wien


Die Wirtschaftsagentur Wien fördert Nahversorgungsunternehmen, um ihre Konkurrenzfähigkeit und Nahversorgungsfunktion langfristig zu sichern. Das Förderprogramm unterstützt Unternehmen auch dabei, Digitalisierungsmaßnahmen (Onlineshop, etc.) umzusetzen.

Zur Förderung

Unterstützung von Nahversorgungsunternehmen bei Konkurrenzfähigkeit, Standortfrage und Digitalisierungsmaßnahmen.


  • Wer: Kleinstbetriebe mit unter 10 Beschäftigten sowie Gründerinnen und Gründer
  • Was: Anlagen und Maschinen, bauliche Maßnahmen, Sach- und Materialkosten, immaterielle Anlagengüter, externe Dienstleistungen
  • Förderkriterien: Das Vorhaben muss dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens mittel- und langfristig zu erhalten oder auszubauen sowie qualitative Mindestmaßstäbe erfüllen (z. B. Schaffung neuer Arbeitsplätze, Einführung neuer Produkte oder Maßnahmen der Qualitätssicherung)
  • Förderquote: 10 % für Nahversorgungsmaßnahmen, 50 % für Digitalisierungsmaßnahmen, max. Fördersumme: 10.000 Euro pro Jahr; Mindestprojektgröße 5.000 Euro; max. Projektdauer 2 Jahre
  • Einreichzeitraum: 01.05.2019 bis 31.12.2021

Förderung von Digitalisierungsvorhaben in Wiener Unternehmen.


  • Wer: Kleine und mittlere Unternehmen, die seit mindestens einem Jahr in Wien tätig sind
  • Was: Kosten für Hard- und Software sowie für externe Dienstleistungen
  • Förderkriterien: Nachvollziehbarkeit der Digitalisierungsstrategie, Qualität des Digitalisierungskonzepts, Weiterentwicklung des Unternehmens, betriebswirtschaftliche Relevanz
  • Förderquote: Für kleine und mittlere Unternehmen 30%; max. Fördersumme 30.000 Euro pro Projekt; Mindestprojektgröße 10.000 Euro, max. Projektlaufzeit: 2 Jahre
  • Einreichzeitraum: 01.05.2019 bis 31.12.2021

Wirtschaftsagentur Wien


Das Förderprogramm creative_to market unterstützt die Umsetzung von neuen Marketing- und Vertriebsstrategien von Kreativwirtschaftsunternehmen mit einem bestehenden Produktportfolio. Ziel ist die Positionierung kreativ-künstlerischer Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren auf neuen Märkten sowie das Erreichen von neuen Zielgruppen.

Zur Förderung

Unterstützung von Marketing- und Vertriebsmaßnahmen bestehender Unternehmen der Kreativbranche.


  • Wer: Jungunternehmen, kleine, mittlere und große Unternehmen
  • Was: Personalkosten, zugekaufte Leistungen, Beratungskosten, Qualifizierungskosten, Reisekosten
  • Förderkriterien: Qualität der Strategie, Machbarkeit des Konzeptes, kreatives Niveau des Produkts oder der Dienstleistung
  • Förderquote: 50 %, max. Fördersumme: 50.000 Euro, Frauen-Bonus: 2.000 Euro, Mindestprojektgröße: 5.000 Euro
  • Einreichzeitraum: 01.01.2018 bis 31.12.2022

Förderung Innovation und Beschäftigung


  • Wer: Kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Wien
  • Was: Beratung für Produktinnovationen (materielle und immaterielle Produkte). Beratung für Prozessinnovationen und Markterschließung für innovative, selbst entwickelte Produkte oder Know-how-Transfer.
  • Förderkriterien: Bei Produktinnovationen, Prozessinnovationen sowie Innovationen zur Markterschließung für innovative, selbst entwickelte Produkte oder für Know-how-Transfer ist die Aufnahme von mind. eines neuen Innovationsassistenten zwingend.
  • Förderquote: 50 % der förderbaren Kosten. Beratungskosten bis zu 4.700,- EUR.
  • Einreichzeitraum: 26. Juni 2019 bis 28. August 2019

FFG


Die Förderung "Service Innovations" im Basisprogramm richtet sich an neue KundInnen und FFG-KundInnen aus dem traditionellen und produzierenden Industriebereich mit einem ersten Service-Projekt mit Forschungs- und Entwicklungscharakter (F&E).

Zur Förderung

Förderung "Service Innovations" im Basisprogramm


  • Wer:Jede natürliche Person bzw. jede Organisation (außerhalb der Bundesverwaltung), die ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben gemäß Leitfaden der Basisprogramme plant, ist eingeladen, im Basisprogramm ein Förderungsansuchen zu stellen.
  • Was: Entwicklung von Smart Services, Smart Digital Services und innovativer/neuartiger Services
  • Förderkriterien: Ausschlaggebend für die Förderwürdigkeit eines Projekts ist der Forschungscharakter (technologisch oder auch nicht-technologisch). Die Dienstleistung ist systematisch reproduzierbar (Mehrfacheinsatz), Ein Entwicklungsrisiko muss vorhanden sein (Komplexität, Schwierigkeitsgrad im Erreichen der Ziele etc.), Es handelt sich dabei um neue Aktivitäten und nicht um "business as usual", Die Neuheit der Dienstleistung ist für den gesamten Markt und nicht nur für ein einzelnes Unternehmen gegeben
  • Förderquote: Die Förderung beträgt in der Regel 50 % der Projektkosten in einem Mix aus Zuschuss und Darlehen und kann sich auf bis zu 70 % bei Startups und bei mitfinanzierenden Bundesländern erhöhen.
  • Einreichzeitraum: Einreichungen sind jederzeit möglich

Markt.Start - Unterstützungsmaßnahme für junge innovative Kleinunternehmen


  • Wer: Österreichische Start-up-Unternehmen, die als Kleinunternehmen (KU) eingestuft sind
  • Was: Es sollen Verwertungs- und Vermarktungsmaßnahmen (inklusive Einsatz von Prototypen am Markt und deren marktkonformen Anpassungen) gefördert werden, die aufgrund ihres innovativen Anspruchs und des damit verbundenen wirtschaftlichen Risikos ohne Förderung nicht oder nur in beschränktem Umfang durchgeführt würden.
  • Förderkriterien: Das Unternehmen muss ein FFG-Projekt im Bereich der Experimentellen Entwicklung (Produkt- oder Technologieentwicklung, Dienstleistung) erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Förderquote: Darlehen. Die Höhe der Förderung beträgt maximal € 1 Million. Zusätzlichem Eigenkapital in der Höhe von mindestens 20%. Das Darlehen ist innerhalb von 5 Jahren zu tilgen.
  • Einreichzeitraum: Förderungsansuchen können laufend eingereicht werden.

netidee


netidee ist die größte Open Source Internet-Förderaktion Österreichs. Alle netidee Vorhaben werden offen entwickelt und die Ergebnisse stehen der Öffentlichkeit im Sinne des Open Source Prinzips zur Verfügung: Sei es in Form von Open Software, Open Hardware, Open Data Initiativen oder freien Inhalten oder Diensten für die Öffentlichkeit.

Zur Förderung

Die Stiftung hat das Ziel ein nutzenstiftendes, sicheres, freies und offenes Internet für alle Österreicher_innen zu fördern. Zentrales Förderelement ist das Open Source Prinzip.


  • Wer: Privatpersonen, Start-Ups, Social Entrepreneur, Unternehmen, Hochschule/Universität, Verein
  • Was: Technische und wirtschaftliche Internet Innovationen mit gesellschaftlichen Mehrwert
  • Förderkriterien: Impuls für die Weiterentwicklung des Internet in Österreich mit Potential für selbstverstärkende Wirkung („Schneeballeffekt"). Verbesserung, Verbreiterung bzw. Erweiterung der Internet-Nutzung in Österreich in qualitativer und quantitativer Hinsicht. Besondere Aspekte (Soziales/Gesellschaft, Umwelt, Regionalpolitik, Wissenschafts-/Wirtschaftskooperationen). Nachhaltige Vernetzung von unterschiedlichsten Nutzer_innen und Entwickler_innen. Öffentliche Wirksamkeit des Themas
  • Förderquote: Bis zu 50.000 Euro - 100% Förderanteil möglich
  • Einreichzeitraum: Call14: bis 29. Juli 2019

aws Double Equity - Garantieübernahme zur Verdoppelung von privatem Eigenkapital für Innovations-/Wachstumsprojekte von KMU


  • Wer: Österreichische neu gegründete bzw. übernommene KMU aller Branchen (mit Ausnahme von Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft). Bis zu 6 Jahre alt
  • Was: Materielle und immaterielle Investitionen einschließlich nicht aktivierungsfähiger Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Projekt (z.B. Technologietransfer, Produktdesign, Marketing, Patentanmeldungen, Lizenzen).
  • Förderkriterien: Für den über aws Double Equity verbürgten Kredit sind keine Sicherheiten erforderlich.
  • Förderquote: Übernahme einer Garantie für einen Bankkredit in Höhe von bis zu 80 % für den von der aws verbürgten Teil. Bis zu EUR 2,5 Mio.
  • Einreichzeitraum: Jederzeit. Die Beantragung erfolgt über den Fördermanager der aws und wird üblicherweise durch die finanzierende Bank eingereicht.