fbpx4 Tipps zur Gestaltung einer Buyer Persona | Tagesdosis Marketing #7
Direkt zum Inhalt

4 Tipps zur Gestaltung einer Buyer Persona

Tagesdosis Marketing #7

4 Tipps zur Gestaltung einer Buyer Persona

Dieses YouTube-Video wurde im erweiterten Datenschutzmodus eingebunden: Cookie-Richtlinie

Kennst du deine Zielgruppe? Bevor du dich mit der Darstellung deiner Leistung beschäftigst, solltest du dir ein möglichst genaues Bild deiner potentiellen Kunden machen. Am Ende dieses Prozesses steht das, was wir eine Buyer Persona nennen.

Bei einer Persona gestaltest du einen kleinen Lebenslauf. Nutze dazu Studien basierend auf Umfragen, von statistischen Ämtern oder wirf einen Blick in Statista. Berücksichtige dabei folgende 4 Aspekte:

1. Wer ist die Person? Definiere, was der Beruf deiner Buyer Persona ist und was ihre wichtigsten Projekte sind. Interessant ist auch der beruflicher Hintergrund: Ausbildung, Zeit im Unternehmen und Position.

2. Was kannst du zu den demografischen Aspekten sagen: Geschlecht, Alter, Beziehungsstatus, Wohnort. Du merkst schon, das Bild wird langsam runder. Wir graben aber noch ein bischen tiefer und recherchieren auch die privaten Interessen, Hobbies und den Humor.

3. Genauso wichtig sind die Soft-Facts: Welche Ziele verfolgt die Persona? Was widerstrebt ihr? Mit welchen Problem und Herausforderungen ist sie konfrontiert. Kurz, was sind die Pain Points?

4. Abschließend ist noch das Thema Informationsbeschaffung und Medienverhalten von Interesse: Welche Medien nutzt die Persona, wo informiert sie sich?

Deine Persona ist nicht irgendwer. Sie ist dein idealer Kunde. Deine gesamte Kommunikationsstrategie, dein ganzer Content, steht und fällt mit dieser Person.

Nutzt du bereits Buyer Personas? Ich freue mich auf den Austausch mit euch!

Zum YouTube Kanal




War dieses Video hilfreich?
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)