fbpx8 Content-Strategien zur Themenführerschaft | Tagesdosis Marketing #12
Direkt zum Inhalt

8 Content-Strategien zur Themenführerschaft

Tagesdosis Marketing #12

8 Content-Strategien zur Themenführerschaft

Dieses YouTube-Video wurde im erweiterten Datenschutzmodus eingebunden: Cookie-Richtlinie

Wie schon im letzten Video angekündigt, geht es heute um die Themenführerschaft in deiner Nische. Diese erreichst du durch ein konsequentes Storytelling und Kuratieren.

Folgende Inhalte solltest du in einem guten Mix und regelmäßiger Frequenz veröffentlichen:

1. Produktions-Stories: Sie beschreiben die verwendete Technik, die angewendeten Mechanismen bei der Herstellung deines Produkts oder deiner Dienstleistung. Du zeigst damit die Güte des Endprodukts und demonstrierst deine Fachkompetenz.

2. Ratschlag-Stories - oder wie wir sie besser kennen: Tipps & Tricks. Du bietest Ratschläge zur Umsetzung bzw. Verwendung deines Angebots. Ziel ist es, hier eindeutig Mehrwert zu bieten und Wissen aufzubauen.

3. Forschungs- und Entwicklungs-Stories: Du bietest clevere oder neu kombinierte Sichtweisen auf dein Fachthema, präsentierst Resultate aus Studien oder behältst aktuelle Trends im Auge. Du baust hier Autorität in deinem Themengebiet auf.

4. Mission-Stories: Die Mission beschreibt den wesentlichen Zweck oder den Auftrag, den dein Unternehmen verfolgt. Sie sagt, warum dein Unternehmen existiert und was du für deine Stakeholder, Kunden und Mitarbeiter sein willst. Du kreierst damit die Geschichte deines Unternehmens und gibst ein Versprechen ab.

5. Identitäts-Stories: Sie erzählen, was deine Marke stark macht, berichten über vergangene Erfolge und natürlich auch Misserfolge. Du schaffst damit eine authentische Marke und Identifikation; du gewinnst an Charakter.

6. Action-Stories: Du berichtest live vor Ort und über aktuelle Herausforderungen. Das kann ein Blick hinter die Kulissen sein, eine jetzt gerade stattfindende Aktion oder dergleichen. Du vergrößerst damit die Identifikation, verankerst die Persönlichkeit deiner Marke und baust Fans auf.

7. Interaction-Stories: Das sind im wesentlichen von deinen Fans oder Kunden gerierte Inhalte. Du kannst zum Beispiel zu einem Fotowettbewerb aufrufen oder zeigen, wie deine Dienstleistung bei echten Kunden eingesetzt wird. Ziel ist einen Dialog zwischen dir und deinen Fans zu etablieren und deine Wertschätzung für die Community zu zeigen.

8. Vision-Stories: Zeige deine Träume und Visionen, berichte über Pläne, diskutiere mit deinen Fans, nutze die Idee des Prosumers, der aktiv am Schaffensprozess mitwirken kann. Du verbündest dich dabei mit deinen Fans und Kunden.

Mit der regelmäßigen Veröffentlichung eigener Inhalte erarbeitest du dir die Reputation als Experte in deinem Fachgebiet. Diese Reputation lässt sich schließlich wieder dazu nutzen um Inhalte zu kuratieren oder zu empfehlen. Sprich lass Experten in deinem Blog zu Wort kommen, erstelle Pinterest-Boards oder empfehle Postings anderer User deiner Community.

Und weiter geht es diese Woche mit der Wettbewerbs-Analyse. Ich zeige dir als nächstes wie du dein Marktumfeld beleuchtest und welche Daten du dafür nutzen kannst. Stay tuned!

Zum YouTube Kanal




War dieses Video hilfreich?
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)